Home
Winter

Rodeln – Auf dem Schlitten durch den Schnee

27. Februar 2017

Man ist nie zu alt für eine rasante Rodelpartie im Schnee. Rodeln ist bekanntlich einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten im Winter. Ob mit Freunden oder der Familie, beim Schlittenfahren zählt der Spaß und das Vergnügen bei der abenteuerlichen Fahrt ins Tal.

 

Bei einem Rodelausflug ist das Wetter eigentlich Nebensache, ob die Sonne scheint oder Schneeflocken fallen, die gemeinsame Zeit und der Spaß stehen im Vordergrund. Eine Wanderung durch die Winterlandschaft weckt die Lebensgeister und lädt zum Herumtollen im Schnee ein. Nach einem gemütlichen Aufstieg geht es erst einmal zu einem Päuschen oder einem kulinarischen Einkehrschwung in die Hütte. Frisch gestärkt und erholt werden die Rodelschlitten bestiegen – und schon kann es losgehen. Wie so oft folgt das Beste am Schluss: Die Abfahrt ins Tal. Jodelnd und jauchzend saust man die Naturrodelbahn hinab – kleine Rodelrennen inklusive 😉. Da werden sogar Erwachsene wieder zu Kindern. Im Tal angekommen würde man am liebsten gleich wieder hochstapfen und die nächste Rodelpartie in Angriff nehmen.

Die Olympiaregion Seefeld bietet herrliche Naturrodelbahnen. Wir zeigen dir unsere liebsten und schönsten Touren:

Hämmermoosalm
Die Tour für Familien und Rodelanfänger

Die idyllische Hämmermoosalm ist ein tolles Ziel für alle Rodelbegeisterten. Der Aufstieg bei dieser Tour ist nicht allzu schwierig. 377 Höhenmeter müssen überwunden werden – das ist selbstverständlich auch die Strecke, die man zur Belohnung wieder hinunter rodeln darf. Auf der Alm gibt es köstliche Schmankerln und beste Verpflegung. Gestärkt und rundum zufrieden kann man dann wieder ins Tal sausen! Die Strecke ist weder steil, noch hat sie langwierige flache Stücke. So ist sie perfekt für Rodelanfänger und Familien mit Kindern geeignet. Die Abfahrt wird regelmäßig präpariert, was puren Spaß auf dem Schlitten garantiert! Achten Sie bei der Abfahrt auf entgegenkommende Pferdeschlitten.

Reitherjoch Alm
Ein Abenteuer für erfahrene Schlittenfahrer

Die wunderschöne Reitherjoch Alm befindet sich auf 1.500 m auf halbem Wege zum Härmelekopf. Sie lockt mit einem wundervollen Ausblick über die Region und schmackhafter Tiroler Küche. Nach einem nicht allzu langen Aufstieg – 290 Höhenmeter sind es insgesamt – warten die warmen, gemütlichen Wirtsstuben auf Sie. Kuscheln Sie sich an die Kachelöfen und genießen Sie eine köstliche Stärkung. Anschließend können Sie ganze 2,5 km ins Tal hinab rodeln. Die Abfahrt ist mittelschwierig bis schwierig und daher eher für Erfahrenere geeignet. Im oberen Teil ist die Strecke noch gemütlicher und perfekt zum „einrodeln“, unten warten aber ein paar herausfordernde Serpentinen.
Tipp: Jeden Freitag von 19 bis 22 Uhr ist Hüttenabend auf der Reitherjoch Alm!

Rauthhütte
Atemberaubende Blicke und eine lustige Abfahrt

Die Rauthhütte am Fuße der Hohen Munde macht alle Rodelfans glücklich. Neben gutem Essen ist vor allem eines unvergesslich: der Ausblick! Nicht nur bei gutem Wetter lohnt sich der Aufstieg. Circa 1 Stunde dauert die Wanderung auf die 1.605 m hohe gelegene Hütte. Dabei durchqueren Sie den romantischen Winterwald und können die Ruhe und frische Bergluft genießen. Die Rodelabfahrt ist 3 Kilometer lang und für fortgeschrittene Rodler geeignet. Die Schwierigkeiten der Strecke liegen im oberen Teil: Hier ist der Weg steil und der Schlitten muss gut kontrolliert werden. Wenn man diese Herausforderung sicher gemeistert hat, ist der untere Teil ein herrlicher Genuss!

Wettersteinhütte
Eine Hütte wie aus dem Bilderbuch und anspruchsvolles Rodeln

Die Wettersteinhütte ist eine gemütliche Berghütte, wie man sie sich vorstellt: Auf 1.717 Metern liegt sie eingebettet in die atemberaubende Berglandschaft des Wettersteingebirges und des Karwendels. Unzählige Bergspitzen kann man während der Wanderung rundherum bewundern. Der Aufstieg beginnt ab Leutasch und führt über eine Forststraße hinauf. Mit 577 Höhenmetern ist es ein etwas anspruchsvollerer Weg und daher auch eine teilweise steile Abfahrt. Erfahrene und motivierte Rodler sind hier genau richtig!

Hochmoos Alm
Eine gemütliche, wunderschöne Familientour

Lediglich 40 Minuten bis zu 1 Stunde dauert der Aufstieg auf die Hochmoos Alm, was diese Rodeltour perfekt für alle Familien auch mit kleineren Kindern macht. Gemütlich können Sie auf die Alm wandern, dort eine warme Stärkung in der Stube genießen und anschließend wieder auf dem Schlitten zurück ins Tal flitzen. Die Rodelbahn wird jeden Morgen frisch präpariert, so wird die Abfahrt zu einem echten Genuss! Worauf warten Sie noch? Auf geht’s auf die Hochmoos Alm!

 

Rodeln eignet sich auch bestens als Schlechtwetterprogramm. Mit dem Schlitten im Gepäck wird es bestimmt nicht langweilig. Entdecke die zahlreichen Naturrodelbahnen der Region und flitze auf Kufen über den Schnee, während links und rechts die Landschaft an dir vorbeisaust.

 

Weiterführende Links:
Rodelbahnen und Rodelverleihstellen
Almen und Hütten

 

Fotos: TVB Olympiaregion Seefeld

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Tags: , , ,