Home
Winter

Biathlon – Faszination pur mit Ausdauer und Präzision

3. März 2017

Biathlon ist ein weltbekannter Sport und garantiert nichts für schwache Nerven. Beim Zweifach-Kampf wird neben der Kondition beim Langlaufen, auch Perfektion am Schießstand abverlangt. Der nordische Leistungssport lockt mittlerweile immer mehr Hobbyathleten an die Biathlonanlage und ist mit seiner einzigartigen Kombination aus Ausdauer und Präzision, gleich doppelt so spannend und Faszination pur.

 

Biathlon: Ein moderner Sport mit langer Geschichte

Der nordische Wintersport geht bis in die Steinzeit zurück und besitzt eine uralte Tradition. Höhlenmalereien in Norwegen zeigen, dass der Mensch schon vor über 5000 Jahren auf Skiern Jagd auf Wildtiere gemacht haben. Später, als Pfeil und Bogen durch Gewehre ersetzt wurden, entwickelte sich Biathlon als Militärsportart. Heutzutage ist Biathlon ein fordernder Leistungssport, welcher mit den zwei Disziplinen: Langlaufen und Schießen, nicht nur Abwechslung, sondern auch enorm viel Spannung bietet.

Und so funktioniert der nordische Sport

Die Ausrüstung beim Biathlon besteht aus Langlaufskiern und einem Kleinkalibergewehr. Geschossen wird stehend und liegend. Alles andere als leicht! Das Schießen an der Anlage verlangt nämlich Treffsicherheit und Präzision. Aus einer Entfernung von 50 m muss man auf die Zielscheibe treffen, deren Bereich nur winzige 4,5 cm Durchmesser (liegend) bzw. 11,5 cm (stehend) beträgt. Das schwierigste daran ist, mit erhöhtem Puls vom Langlaufen am Schießstand zu stoppen und dann ein ruhiges Händchen zu behalten. Leichter gesagt, als getan, wenn man total aus der Puste ist…!

Nach der Langlaufrunde an der Biathlonanlage angekommen, zieht man das Gewehr vom Rücken, dann heißt es: Durchatmen, zielen, schießen. Treffer! Gleich noch einmal: Nachladen, konzentrieren, schießen. Fehlschüsse sind doppelt ärgerlich, diese werden bei Wettkämpfen pro Fehlschuss mit einer Strafrunde oder Strafminute geahndet.

 

Wo die Weltmeister trainieren!

Die Olympiaregion Seefeld hat sich schon längst zum Mekka des nordischen Sports entwickelt. Profis aus der ganzen Welt sind auf den Loipen und der modernen Biathlonanlage anzutreffen. Neben dem kanadischen und norwegischen Biathlon-Nationalteam trainierten heuer auch unzählige weitere Teams beim Trainingscamp in Seefeld. Auch die Langlauf-Elite nutzt die perfekten Bedingungen: Das russische Langlauf-Nationalteam, das amerikanische Team der Kombination und Paralympics-Sieger Martin Schulz waren auf den Loipen der Region unterwegs. Wer sich also auf die Spuren der ganz Großen begeben will, ist in der Olympiaregion Seefeld goldrichtig!

Biathlon-Schnupperkurs

Lass dich faszinieren und probiere den Wintersport selbst einmal aus. Versuche dich am Schießstand und auf den Loipen der Region. Bei einem kostenlosen Schnupperkurs, bei dem man in die Schießtechnik und die Regeln des Biathlons eingewiesen wird, kannst du dich dem nordischen Sport annähern. Klingt spannend? Ist es! Schnapp dir deine Familie, Freunde oder Trainingspartner und schon bist du dabei. Viel Spaß und toi, toi, toi!

 

Weiterführende Links:
Wintererlebnis Olympiaregion Seefeld
Nordische Kompetenzzentrum Seefeld

 

Fotos: Andre Schönherr

Merken

Tags: , , , ,