Home
Sommer

10 Gründe, warum wir den Herbst lieben

5. Oktober 2017

Es ist soweit: Der Herbst ist in der Olympiaregion Seefeld angekommen. Es ist Zeit, dem Sommer „pfiat di“ zu sagen und sich auf die neue, bunte Jahreszeit einzustellen. Der Herbst hat viele tolle Seiten und es gibt zahlreiche Gründe, warum man den Herbst einfach lieben muss!

  1. Der Herbst kommt im bunten Farbenkleid

Sie sind das wohl schönste Geschenk des Herbstes: Die bunten Farben! Rot, orange, gelb und grün leuchten die Blätter an den Bäumen. Besonders schön sind auch die Lärchenwälder, wenn sie in magischen Farben erstrahlen – ein Fest für die Augen! „Der goldene Herbst“ – diesen Namen hat er sich wirklich verdient. Zeit also hinaus zu gehen und zu beobachten, wie das Laub von den Bäumen rieselt und unter den Füßen raschelt. Genieße die neue Jahreszeit mit allen Sinnen! 😊

Unser Geheimtipp: Im Herbst sollte man unbedingt den Ahornboden besuchen. Es ist ein prachtvoller Anblick, wenn sich die Ahornbäume verfärben und strahlen.

  1. Der Herbst ist sportlich: Wandern, mountainbiken, klettern

Der Sommer mag zwar vorbei sein – die Wandersaison ist es deshalb aber noch nicht! Der Herbst ist wunderbar wanderbar. Grund dafür sind nicht nur die bunten Aussichten, sondern auch das Wetter: Während es im Sommer oft Gewitter gibt, ist der Herbst stabiler. Außerdem treten im Herbst häufig Inversionswetterlagen auf: Dann ist es oben am Berg wärmer als unten im Tal. Also: Ab nach oben in die Berge! 😉  Auch das Mountainbike oder E-Bike sollte man noch nicht in den Keller verbannen. Und Klettermaxe lieben den Herbst ebenso: An den südseitig ausgerichteten Wänden kann man noch bis spät in die Saison in der wärmenden Sonne „kraxeln“.

  1. Herbstwetter: Wir lieben es!

Das Herbstwetter hält viele Überraschungen bereit. Nicht nur die Inversionswetterlage bringt er – von strahlendem Sonnenschein und „blitzblauem“ Himmel bis hin zu stimmungsvollem Nebel und Schnee kann alles dabei sein. Das ist Abwechslung pur! Da soll noch einer sagen, der Herbst wäre fad 😉 Und kennst du dieses Gefühl, wenn die Luft wieder klar und kühl wird? Sie ist herrlich erfrischend – und zaubert uns hübsche rosa Wangen ins Gesicht 😊  Die klare Luft sorgt obendrauf noch für klare, weite Aussichten 😊

  1. Der erste Schnee!

Ein Grund zur Freude: Der Herbst ist der Vorbote des Winters und bringt schon den ersten Schnee mit sich. Es ist jedes Jahr ein besonderer Moment, wenn die Gipfel das erste Mal im weißen Kleidchen erstrahlen. Hier in der Olympiaregion Seefeld durften wir dies schon im September erleben – und das nächste Mal kommt bestimmt! 😉 Wir freuen uns schon darauf, den ersten Schneemann zu bauen!

  1. Zeit, Ski und Schlitten bereit zu machen

Mit dem ersten Schnee steigt auch die Vorfreude bei allen Wintersportlern ins Unermessliche: Der Ausblick auf Schnee lässt uns nervös werden 😉 Wir räumen zwar unsere Wanderschuhe noch nicht weg – aber die Ski machen wir trotzdem schonmal bereit. Wir stehen in den Startlöchern, wenn die Loipen und Pisten aufmachen! Und bis dahin ist es gar nicht mehr lang: Am 11.11. öffnen die erste Loipe! Den Termin solltest du dir dick im Kalender anstreichen!

  1. Mutter Natur hält viele herbstliche Geschenke bereit

Im Herbst bringt die Natur viele Köstlichkeiten hervor. Endlich ist es wieder Zeit, in den Wald zu gehen und zu sammeln: Schwammerln (Pilze) sind die ersten Vorboten des Herbstes, dann gibt’s Preiselbeeren und natürlich Kastanien, Walnüsse und Co.! Außerdem ist es Apfel- und Kürbiszeit – Hmmm! Der Herbst schmeckt einfach soo gut!

  1. Herbstzeit ist Bastelzeit

Aus den gesammelten Fundstücken kann man mit Kindern richtig tolle Sachen basteln: Kastanien- Männchen, ausgehöhlte Kürbis-Köpfe, Figuren aus Moos, kleine Boote aus Walnuss-Schalen – Lebt euch aus! Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch hübsche Kränze aus Mais und Laub schmücken die Wohnung. Der Herbst eignet sich bestens zum Drachen-Steigen-Lassen – mit einem selbstgebastelten Drachen macht‘s noch viel mehr Spaß! 😊 Ach ja: Auch für St. Martin könnt ihr tolle Laternen basteln.

  1. Die perfekte Jahreszeit für Sauna und Wellness

Wenn die Temperaturen draußen wieder sinken, heißt es für uns: Ab in die heiße Sauna! Das tut nicht nur der Seele gut, sondern auch dem Körper: Saunieren stärkt das Immunsystem und macht dich so bereit für den Winter. Wer regelmäßig in die Sauna geht, erkrankt weniger häufig an Grippe und Erkältung. Also sollten wir besonders im Herbst oft in der Sauna schwitzen!

  1. Zeit für romantische Spaziergänge durch das raschelnde Laub

Die Bäume schmeißen ihr buntes Blätterkleid ab und das beschert uns mit traumhaften Spaziergängen durch das raschelnde, bunte Laub. Lass‘ die wohltuende Herbstsonne dein Gesicht wärmen und tanke eine große Ladung wohltuendes Vitamin. Auch die Kinder freuen sich riesig über die lustigen Laubhaufen und springen glücklich von Haufen zu Haufen. 😊

  1. Herbstzeit ist Kuschelzeit

Sich mit einem heißen Tee vor den Ofen kuscheln und zum ersten Mal in der Saison dem Knacken des Feuers lauschen, eine warme Suppe genießen und mit den Liebsten kuscheln: So fühlt sich der Herbst an! Wenn es draußen mal regnet, brauchen wir uns gar nicht schlecht fühlen, wenn wir es uns mit einem guten Buch auf der Couch gemütlich machen 😉 Außerdem können wir endlich wieder unsere Lieblings-Wollpullis und Flanellhemden anziehen. Lieber Herbst, es ist schön, dass du da bist! 😊

Weiterführender Link:

Seefeld.com

Fotos: Heinz Zak/ Rainer Renauer/ Lisa Krenkel/ Tessa Mellinger/ Heinz Holzknecht

 

Tags: , , , , ,