Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 25. Sep. 2013

    Das Programm des Leutascher Kultur Herbstes lässt keine Wünsche offen!

    Kulturschaffende präsentieren Lyrik im stimmungsvollen Ambiente des Ganghofer Museums vom 26.09. – 29.09.2013

    Programm:

    Donnerstag, 26.09.2013, 19.30 Uhr Kulturhaus Ganghofermuseum
    “Es herbstelt” Lesung und Musik
    Ludwig Dornauer, die Stimme Tirols, liest Mundartgedichte – musikalisch umrahmt von Maria Zeisler und Gottfried Jaufenhtaler, zusammen sind sie das Trio Urklang und Karl Ranftl mit seinem faszinierendem Kieselklang.

    Freitag, 27.09.2013 – 19.00 Uhr/20.00 Uhr – Kulturhaus Ganghofermuseum
    19.00 Uhr: Ausstellungseröffnung „Wortkunst“ von Wilfried Schatz
    Kreatives Spielen mit Worten, minimale Abweichungen vom Gewohnten zwingen den Betrachter, ein zweites Mal hinzuschauen. Man gewinnt neue Perspektiven und wird für dieses kurze Innehalten mit ungewöhnlichen Einblicken belohnt.

    20.00 Uhr: Kabarett „Wort fetzt“ mit Markus Koschuh
    In „Wort fetzt“ verbindet Koschuh Kabarett und Literatur zu einer atemberaubenden Melange der Wörter: Aberwitzig und wortspielerisch.
    An diesem Abend werden sogar Ihre Ohren Augen machen!

    Samstag, 28.09.2013 – 20.30 Uhr – Bibliothek Hotel Quellenhof
    Thomas Raab: Kriminacht mit dem Österreichischen Bestsellerautor
    Sein witzig-philosophischer Sprachstil sowie seine außergewöhnliche Lese-Performance garantieren einen einmaligen, kurzweiligen und unvergesslichen Abend.

    Sonntag, 29.09.2013 – 11.00 Uhr – Kulturhaus Ganghofermuseum
    Felix Mitterer: Felix Mitterer liest aus den geschichtlichen Aufzeichnungen des Leutaschers Alfons Heis, Mooswastler

    Tobias Moretti: Tobias Moretti schlüpft in die Rolle des Lügenbarons Münchhausen. Die fantastischen Lügengeschichten versetzen in Staunen und rauben den vier Elementen ihre reale Existenz. Ein Baum wird nach der Schneeschmelze zur Kirchturmspitze. Oder Münchhausen holt sich seine Axt über eine Bohnenranke kletternd vom Mond!

    Klaus Rohrmoser: Klaus Rohrmoser, Schauspieler und Regisseur, war 13 Jahre Schauspieldirektor am Tiroler Landestheater. Jetzt hat er begonnen zu schreiben und liest 5 Geschichten aus seinem  Kurzgeschichtenband „sieben hoch zwei“ (49 Short Stories)

    Ernst J. Schmidlechner:  „Vergiss Goethe und vieles mehr – witzig, spritzig, lebensnah“ – „Jedes Gedicht ist eine eigenständige kleine Geschichte“, meint er, „und wenn der Leser darin seine eigenen Gedanken wieder erkennt, dann ist es mir gelungen, zu erzählen, was ich wollte.“

    Daniel Suckert: Autor und Kabarettist Daniel Suckert wird aus seinem neuen Roman „Kommissar Prohaska: Geldstadt Innsbruck“ lesen. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung seines Erfolgswerk „Kommissar Prohaska: Weltstadt Innsbruck“. Leutasch wird für den 33-Jährigen der Auftakttermin zu seiner Tirol-Lesetour werden, die den Innsbrucker quer durch Nordtirol führen wird.

    Christian Kössler: „Lyrik und Prosa eines Torhüters“ – Der Innsbrucker Autor Christian Kössler ist seit 2007 mit seinen makaber-schwarzhumorigen Leseabenden in Nord- und Südtirol unterwegs. In Leutasch präsentiert er Einblicke, Erkenntnisse und Texte zum Thema Fußball – fast ganz aus der Torhüterperspektive…

    Thomas Schafferer: „Lyrik Rocks 2-3-4 rotzfreche Tracks“ – Der Tiroler Autor Thomas Schafferer erweist sich als begeisterter Sprachjongleur und Wortschöpfer. Dicht und pointiert vermittelt er seine Botschaften, unkonventionell und lebensnah erzählt er von grotesken Alltagsbegebenheiten, frisch und flott bringt er auf den Punkt, was gesagt werden muss oder worüber vielleicht geschwiegen hätte werden sollen.

    Gepettopoku: Wutzelwut Opoku und Josef G. Petto arbeiten an einer geistigen Erfindung, die als missing link zwischen Neurologie und Literatur fungieren könnte: die poetische Therapie. Im Rahmen des Leutascher Literaturherbstes werden die beiden Innsbrucker Wissenschaftskünstler erste Ergebnisse ihrer Forschungen in Form einer spirituellen Lesung präsentieren.

    Markus Neuner: „goes Klassik“ – Der junge Tiroler Schauspieler präsentiert klassische Texte der Literatur – eigenwillig, anders, besonders.

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI