Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 11. Sep. 2012

    Das Fest des “ALTEN HANDWERKS TIROL“ , welches am 08. und 09. September 2012 in der Fußgängerzone in Seefeld stattfand, lockte unzählige Einheimische und Gäste an.

    Bereits zum 15. Mal organisierte die Seefelder Kaufmannschaft diese tolle Veranstaltung und sie  war wiederum ein Fest der Superlative. Seltene Berufsgruppen wie Korbflechter, Sattler, Geigenbaumeister, Filzer, Hutmacher, Schmiede, Fassbinder, Wagner und Töpfer, Hafner, Bäcker, Handweber, Scherenschleifer, Schildermaler, Taschner, Säckler, Stoffdrucker, Goldschmiede, Kerbschnitzer, Bildhauer, Messer- und Besteckmacher, Seifensieder, Goldstickerin, Klöppelerin, Holzdrechsler, Glasbläser, Zäunemacher, Schafscherer, Latschen-Ölbrenner, die einzige Nagelschmiede Österreichs, Maskenschnitzer, Klosterarbeiten und Lebzelter, Geigenbauer, Gerber und viele andere seltene Berufsgruppen beeindruckten mit Ihrer Expertise die interessierten Besucher

    Aber nicht nur das alte Handwerk hat an diesen beiden Tagen seinen festen Platz, auch die echte Volksmusik wird auf sehr feine und authentische Weise an acht verschiedenen Plätzen in der Fußgängerzone vorgetragen. Nicht fehlen dürfen Köstlichkeiten aus Großmutters Kochbuch und die Gastronomie bietet an diesen beiden Tagen eine zusätzliche spezielle Speisekarte.

    Programmhighlights in Form eines Traktoreneinzuges am Samstag, ein großartiger Trachtenumzug am Sonntag, sowie eine Sonderausstellung zum Thema „Trachten machen Leute“ , wo vor Ort gearbeitet und gezeigt wurde wie man Braut- und Jungfernkröndln, Gürtelschnallen, Knöpfe etc. herstellt, bereicherten  das Fest.

    Mitten auf dem wunderschönen Dorfplatz von Seefeld verkauften Tiroler Bauern ihre köstlichen Produkte und die Kinder konnten vom historischen Pferdekarussell gar nicht genug kriegen.

    Die Festlaune der Gäste wurde nur vom Kaiserwetter übertrumpft!

     

     

     

     

     

     

     

    Keine Kommentare »

    Keine Kommentare vorhanden.

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI