Home
Kochstube

Rezept: Kräftige Hühnerbrühe mit Brennnesselschöberln

15. Mai 2019

Der Frühling hat seinen Weg zu uns auf’s Plateau gefunden und lässt die Pflanzen und Blumen sprießen. Ein Rezept, das zu dieser Jahreszeit so perfekt passt wie der Deckel auf den Topf: Eine Kräftige Hühnerbrühe mit Tiroler Brennnesselschöberln. Die kräftige Brühe passt perfekt zu den teilweise noch kalten Temperaturen, während die Brennnesseln für den nötigen Energie-Kick sorgen. Brennnesseln sind nämlich zu Unrecht als Unkraut verdammt worden. Man sagt ihnen nach, dass sie blutreinigend und entschlackend wirken und viele Vitalstoffe enthalten. Perfekt also für die Frühjahrs- und Sommerküche!

Die Köche des Culinarium Alpentraum haben sich das gesunde und köstliche Rezept ausgedacht. Und so geht’s:

Brennnesselschöberl

„Schöberl“ sind in der österreichischen Küche eine beliebte Suppeneinlage. Es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten. Das Culianrium Alpentraum hat sich die Brennnesselschöberl ausgedacht.

Zutaten:

  • 2 Ei (Eiweiß und Dotter trennen)
  • 50 g gesiebtes Mehl
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • circa 15 Brennnesseln (Spitzen)
  • nach Belieben Knoblauch
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Die zwei Eiweiß steifschlagen. Anschließend 2 Dotter, Brennessel und 50 g gesiebtes Mehl unterheben. 15 Brennesselspitzen, ½ kleine Zwiebel, eventuell auch etwas Knoblauch fein hacken. Alles in Butter anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und alles miteinander zu einer Masse vermengen. Währenddessen Ofen auf 180°C vorheizen. Die Masse fingerdick auf Backpapier auftragen und bei 180°C ca. 15 min. im Ofen backen. Nach dem Auskühlen die Schöberl rautenförmig zuschneiden.

Kräftige Hühnerbrühe

Eine kräftige Brühe wärmt nicht nur auf, sie enthält auch eine lange Liste gesunder Inhaltsstoffe. Ein toller Vorteil: Ihre Zubereitung geling einfach. Das Culinarium Alpentraum hat bei diesem Rezept ein ganzes Huhn verwertet und nutzt in der Brühe die Hühnerkarkassen (das zurückgebliebene Gerüst). So ist die Suppe übrigens reich an knochenstärkendem Kollagen. Wer möchte, kann natürlich statt der Karkassen klassisch ein Suppenhuhn nehmen.

Zutaten:

  • ca. 2l Wasser
  • Pfefferkörner
  • Salz
  • 2 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Muskat
  • Suppengrün (Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilie, Zwiebel mit Schale)
  • Hühnerkarkassen

Zubereitung:

Circa 2 Liter Wasser mit Salz, einem Pfefferkorn, 2 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblättern, einer Prise Muskat und Suppengrün (Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilie, Zwiebel mit Schale) zusammen mit den Hühnerkarkassen kochen lassen. Anschließend ausgelöste und enthäutete Oberkeulen und Flügel dazugeben und für ca. 30 min. mitköcheln lassen. Fleisch von den Knochen lösen. Tipp: Die Knochen kann man beispielsweise für einen Saucenansatz beiseite legen.

Und schließlich:

Wenn die Suppe und Brennnesselschöberl fertig sind, die Hälfte des zuvor ausgelösten Fleisches klein schneiden und mit den rautenförmig geschnittenen Schöbern gemeinsam mit der Hühnerbrühe servieren.

Wir wünschen guten Appetit!


Weitere Rezepte:

Kräuterroulade vom Hühnerfilet mit Schupfnudeln

Weitere Rezepte des Culinarium Alpentraum

Kochstube: Alle Rezepte


Übrigens: Wer einmal die Kunst der Köche des Culinarium Alpentraums selbst erleben – und schmecken – möchte, ist dazu eingeladen. Sie kochen nicht nur köstlich in den 7 Restaurants in der Region, sondern veranstalten jeden Sommer ein Gourmet-Event, das Seinesgleichen sucht. Mehr Infomationen findest du hier!


Weiterführende Links:

Culinarium Alpentraum

 

Tags: , , , , , ,

#visitseefeld