Home
Sommer

Ein Tourenbericht mit Power: Langläuferin Lisa Unterweger unterwegs mit dem E-Bike

23. September 2019

Der Mythos, dass E-Bikes nur etwas für Unsportliche wären, hat sich schon lange als unwahr bewiesen. Ganz im Gegenteil: viele Sportler nutzen das E im Bike gerne für ihre Touren und Training. Lisa Unterweger, österreichische Skilangläuferin, war bei ihrem Trainingscamp mit dem E-Bike und der ganzen Familie unterwegs. Das Fazit? Echt cool, so ein E-Bike! Im Blog beschreibt sie uns ihre Tour zum Nachfahren.

Für alle ein Genuss: E-Bikes für Spitzensportler und die ganze Familie

Bei meinem letzten Trainingscamp in Seefeld hatte ich ein wirklich tolles Erlebnis. Mit dem E-Bike habe ich zusammen mit meiner Familie die schönsten Plätze der Region entdeckt. Viele fragen mich, warum ich als Leistungssportlerin ein E-Bike brauche. Ich kann euch das E-Bike aber wirklich nur empfehlen. Selbst für mich ist es eine Hilfe, denn so kann ich auch im untersten Pulsbereich die steilsten Anstiege erklimmen. Und noch dazu macht es einfach riesen Spaß!

Das E-Bike macht’s außerdem möglich, dass die ganze Familie gemeinsam auf Tour gehen kann. Jeder kann für sich entscheiden, wie viel „E“ er zusätzlich benötigt. So konnten meine Eltern, meine Schwester, mein Freund Tobias Habenicht, der ebenso professioneller Langläufer ist, und ich die Region gemeinsam erkunden. Ich nutzte die Gelegenheit meiner Familie das wundervolle Seefeld zu zeigen, das sie bisher nur vom Winter und von den Wettkämpfen kannten. Das Wetter war perfekt, alle hatten ein Bike und so konnte das Abenteuer starten.

Von Seefeld über Mösern zum Möserer See

Los ging’s vom Hotel Bergland über den Pfarrhügel zur WM-Arena. Von dort aus nahmen wir den Radweg Richtung Mösern und von dort weiter zu unserem ersten kleinen Ziel, den Möserer See. Dort angekommen waren alle sehr begeistert. Der See hat eine idyllische Lage inmitten der Berge und außer uns waren noch einige Besucher und Wanderer dort, die den See genossen – sogar ein Schwimmer ließ sich trotz spätsommerlich-frischen Temperaturen die Abkühlung nicht nehmen.

Zum Lottensee, Wildsee und zur Wildmoosalm

Nach dem ersten kurzen Stopp folgten wir dem Radweg Richtung Lottensee. Dieser ist a-periodisch, das heißt er ist nicht immer „sichtbar“. Für mich war es das erste Mal, dass er mit Wasser gefüllt war, wenn auch jetzt am Ende der Saison nur noch wenig. Ein kurzer Foto-Stopp und weiter ging’s vorbei am Golfclub Seefeld-Wildmoos mit tollen Ausblicken zum nächsten Ziel. Das war der Wildmoossee, ein weiteres Naturphänomen und für mich immer wieder ein Wow-Erlebnis. Ich kenne ihn bereits vom Winter, aber auch im Sommer gleicht er einem Bilderbuch und ist einen Besuch wert. Anschließend ging’s weiter zur Wildmoosalm, wo wir zu unserem letzten Ziel abbogen.

Von der Wildmoosalm nach Leutasch und zurück nach Seefeld

Von der Wildmoosalm ging’s dann Richtung Leutasch. Über den Katzenkopf mit schönen Ausblicken radelten wir nach Leutasch, einem sonnigen Hochtal mit vielen hübschen Häusern und Plätzen. Durch das Fludertal ging’s dann wieder zurück zur Wildmoosalm. Von dort aus nahmen wir den schnellsten Weg zurück ins Hotel, wo schon das Abendessen auf uns wartete.

Mein Fazit: Einfach echt schön!

Gedauert hat diese Runde für uns ca. 2h. Natürlich mit einigen Pausen zum Bestaunen der tollen Orte. Wer noch mehr Pausen einlegt und es eher gemütlich angehen lässt, sollte bis zu 4 Stunden einplanen. Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht. Dank den Cube E-Bikes konnten wir alles gemeinsam erleben. Probiert es aus! Für uns gibt’s ganz bestimmt ein nächstes Mal!

Eure Lisa


­Rundtour: Seefeld – Mösern – Wildmoos – Katzenkopf – Fludertal – Seefeld

Dauer: circa 4 h
Länge: 27,2 km
Aufstieg: 657 m
Start/ Ende: Seefeld

Zur Rundtour: Seefeld – Mösern – Wildmoos – Katzenkopf – Fludertal – Seefeld


Das E-Bike-Netz der Olympiaregion ist groß und gut ausgebaut: Strecken in allen verschiedenen Schwierigkeitsgraden, lückenlose Beschilderung, ein Service-Mobil (Pannenfahrzeug), zahlreiche Verleihstationen und Aufladestationen und vieles mehr wartet auf E-Biker. Alle Infos dazu findet ihr hier!


Lisa Unterweger ist österreichische Skilangläuferin. Mit Stolz stand sie bei der FIS Nordischen Ski-WM am Start und vertrat ihr Land bei der Heim-WM. Auch bei den Olympischen Spielen in Südkorea und mehreren weiteren Weltmeisterschaften und Bewerben kämpfte sie schon um die Medaillen. Wir freuen uns, sie als Partner auf ihrem Weg unterstützen zu dürfen. Nicht nur im Winter, auch im Sommer kommt Lisa gerne zum Trainieren in die Region.


Fotos: Lisa Unterweger, Laura Zobernig

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

#visitseefeld