Home
Sommer

Wandern ohne Zeitdruck: Der Einhornmarsch macht’s möglich

9. September 2019

Im September wird im Leutaschtal gewandert, was das Zeug hält. Aus aller Herren Länder reisen Wanderbegeisterte vom 13. bis 15. September in die Olympiaregion Seefeld, um gemeinsam am 3 Tage Einhornmarsch teilzunehmen. Doch was hat es mit Wanderfreunden aus Korea und Militärgruppen aus Luxemburg auf sich? Wir klären auf, woher die Freude des Wanderns beim 3 Tage Einhornmarsch kommt.

„Nos iungat ambulare“: Eine Organisation, die Freundschaften schließt

Der IML 3 Tage Einhornmarsch feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum im idyllischen Leutaschtal. Das lockt erneut hunderte Teilnehmer an, um gemeinsam und ohne jeglichen Zeitdruck entlang der schönsten Routen der Region zu wandern. Die Vielfalt der Teilnehmernationen kommt jedoch nicht von ungefähr, sondern basiert auf einer internationalen Non-Profit-Organisation namens IML Walking Association welche im Jahr 1987 mit 8 Gründungsländern, darunter Österreich, in der heutigen Form seinen Ausgang nahm. Mittlerweile umfasst die Organisation 30 Länder in Europa, Asien, Australien und Neuseeland in denen jährlich eine organisierte Wanderung stattfindet welche den Regeln der IML entspricht. Womöglich weckt das bei dem einen oder anderen Wanderbegeisterten nun Erinnerungen. Andere wiederum hören vielleicht das erste Mal davon. Doch was genau ist die IML Walking Association? Gegründet wurde die Organisation, um das Wandern als gesunden Sport zu etablieren, neue Länder und Kulturen kennenzulernen, internationale Freundschaften zu schließen und mit dem internationalen Walker Pass Erinnerungen und Stempel zu sammeln. Der Leitspruch „Nos iungat ambulare“ (zu Deutsch: „Möge uns das Wandern vereinen“) bildet dabei die Grundlage eines friedlichen, gemeinschaftlichen und freundschaftlichen Zusammenschlusses. Aufgrund der Internationalität der IML Walking Association wurden auch immer mehr Militärgruppen auf die Märsche weltweit aufmerksam. Daher absolvieren auch beim Einhornmarsch europaweite Militärgruppen verschiedene Einhornmarsch-Strecken, um für deren Beruf zu trainieren. Und eines dürfen wir euch vorweg schon verraten – auch wenn die Soldaten streng wirken, darf mit ihnen gemeinsam schon mal geschmunzelt werden 😉

Das zeichnet den Einhornmarsch aus

Der Einhornmarsch zeichnet sich getreu der IML dadurch aus, dass die Wanderungen ohne Zeitdruck bzw. –messung erfolgen und somit keinen Wettbewerb darstellen. Daher gilt der Einhornmarsch bereits zum 20. Mal als Marsch der IML Walking Association. Teilnehmer des Einhornmarsches in Leutasch können zwischen 10, 20, 30 und 42 km langen Strecken wählen. Start und Ziel befinden sich dabei jeweils in Leutasch und bilden so die ideale Basis für die schönsten Wanderungen in der Olympiaregion Seefeld. Auch abseits von Wanderpfaden und Wegbeschilderungen wird der 3 Tage Einhornmarsch zum Erlebnis ­– an jedem der drei „Wandertage“ verwandelt sich die Wettersteinhalle in Leutasch in eine unterhaltsame Location für alle begeisterten Teilnehmer, um dort mit internationalen Bekanntschaften die gemeinsamen Erfolge zu feiern.

Die schönsten Wanderungen des Einhornmarsches

Mit einer Länge von 10 km zählt die Wildmoos-Wanderung an Tag 2 des Einhornmarsches zu einer der schönsten Wanderungen. Sie führt von der Wettersteinhalle neben der ErlebnisWelt Alpenbad Leutasch in Richtung Neuleutasch und in das beeindruckende Wildmoos-Gebiet. Die Schönheit und Idylle ist charakteristisch für das Leutaschtal, weshalb die 20 km lange Achen-Wanderung an Tag 1 die schönsten Seiten dieses Tals zeigt. Die Wanderung verläuft bis nach Unterkirchen und somit vorbei an imposanten Bergen bis nahezu ans Ende des Tals. Eine weitere Highlight-Strecke ist die 30 km lange Gaistal-Wanderung, die ins paradiesische Gaistal führt. Das Gaistal gilt nicht ohne Grund als Almen- und Wanderparadies, weshalb diese Route Tag 3 des Einhornmarsches ganz besonders macht. Die Königsklasse der Einhornmarsch-Wanderungen stellt die 42 km lange Olympia-Wanderung dar, die nahezu alle Orte der Olympiaregion Seefeld einschließt. Die Wanderung führt in Richtung Neuleutasch und Triendlsäge, anschließend folgt ein ausgedehnter Streckenabschnitt nach Reith bei Seefeld. Über Mösern und die drei Seen Möserer See, Lottensee und Wildmoossee geht es retour ins Leutaschtal.

Werde Teil der IML und des Einhornmarsches

Der 3 Tage Einhornmarsch vom 13. bis 15 September hat die Wanderlust in dir erweckt? Dann melde dich am besten gleich dafür an und erlebe ein unvergessliches Wandererlebnis mit Teilnehmern von Nah und Fern. Auch Gruppen und Wandervereine sind für eine Teilnahme herzlich willkommen! Bei einer Gruppenanmeldung von 10 Personen gibt es einen freien Startplatz.

Online-Anmeldungen für Einzelpersonen sind hier möglich. Alternativ sind Einzelanmeldungen sowie Gruppenanmeldungen ebenfalls möglich.


Weiterführende Links:

Zur Anmeldung: 3 Tage Einhornmarsch

Wandern in der Olympiaregion Seefeld


Fotos: Stephan Elsler, David Johansson

Tags: , , , , , , ,

#visitseefeld