Home
Winter

Wie der Seefelder Weihnachtsmarkt zu seinem Christbaum kam: Eine Vorweihnachtsgeschichte

15. November 2019

Wir waren auf einer Mission: Monatelang wurden die Wälder der Region durchstreift, jede Tanne und jede Fichte genau unter die Lupe genommen und begutachtet. Bis er endlich gefunden wurde. Der Eine, der Richtige. Der perfekte Christbaum für den Seefelder Weihnachtsmarkt. Die Anforderungen sind hoch, denn er hat ja schließlich eine ehrenvolle Aufgabe zu erfüllen: Geschmückt mit seinen bunten Lichterketten und Kugeln bringt er den Weihnachtsmarkt und die Gesichter seiner Besucher zum Strahlen. Dieses Jahr durfte ich bei den Vorbereitungen und dem Aufstellen des schönsten Baums dabei sein.

Ein Christbaum der Extraklasse

Die Männer der Gemeinde Seefeld und Förster Rudi Saurwein haben mich dieses Jahr mitgenommen zum traditionellen Aufstellen des Christbaumes und mich dabei in meine Kindheit zurückversetzt. Nur, dass die Suche diesmal etwas größer ausgefallen ist als in meiner Kindheit – 15 Meter groß, um genau zu sein. Überdimensioniertes Christbaumsuchen also quasi. Der perfekte Baum ist übrigens eine Fichte und waschechte Seefelderin. Gar nicht weit vom Weihnachtsmarkt wurde sie gefunden, im Ortsteil Kirchwald in Seefeld. „43 Lebensringe habe ich gezählt“, erzählt Rudi mir später. „Wenn ich mich nicht verzählt hab’…“, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu.

Um die Fichte – sie ist ein echtes Prachtexemplar – zum Dorfplatz in Seefeld zu bringen, musste zunächst der tonnenschwere und PS-starke LKW die schmale Straße hinaufkommen. Mithilfe seines Krans, der stolze 2 Tonnen auf 17 Meter heben kann, wird zunächst Rudi (der wiegt natürlich deutlich weniger) in die luftigen Höhen gehoben. Er bringt mehrere Seile an der Fichte an, damit sie später hochgehoben werden kann. Beim Umstürzen würden sonst die Äste abbrechen, was der Fichte großen Schaden anrichten würde. Nach nur wenigen Minuten ist Rudi fertig und schon ertönt das Summen der Motorsäge. Der Anblick, wie die riesige Fichte sich plötzlich mithilfe des Krans in die Lüfte erhebt und einige Meter über dem Boden schwebt, ist beeindruckend.

Ganz vorsichtig setzen die Männer sie auf dem Kran ab und legen sie in die Horizontale. Die Äste werden vorsichtig abgebunden, um sie sicher zu transportieren. Dann folgt ein behutsamer Transport in die Seefelder Fußgängerzone. Der riesige Baum sorgt für großes Aufsehen bei den Besuchern der Fußgängerzone. Am Dorfplatz angekommen, wird die Fichte noch einmal in die Lüfte gehoben, um sie endgültig an ihrer neuen Heimat aufzustellen. Nach ein paar Stunden haben Rudi Saurwein, Markus Schatz vom Bauhof Seefeld und ihre Männer es geschafft. Direkt vor der Kirche St. Oswald thront die wunderschöne Fichte nun und wacht dort über den Weihnachtsmarkt. Dieser Anblick hat bei mir schon Bauchkribbeln und Vorfreude ausgelöst: Bald ist es endlich so weit! Nicht mehr lange, bis der Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

Geschmückt wird die Fichte übrigens ein paar Tage nach dem Aufstellen. Herausgeputzt mit roten Kugeln und warm leuchtenden Lichterketten könnt ihr sie schon bald auf dem Seefelder Weihnachtsmarkt bewundern! Auch die Hütten und ein weiteres wunderschönes Highlight des Weihnachtsmarktes, der Glockentum, folgen nur wenige Tage nach dem Aufbau des Weihnachtsbaumes und diesmal bei wunderschönem Sonnenschein.

Wenn ihr den Aufbau des Weihnachtsmarkts live bebachten möchtet, könnt ihr hier einen Blick auf die Webcam in Seefeld werfen!

Romantischer Weihnachtsmarkt in Seefeld

Am 29. November eröffnet der Weihnachtsmarkt in der Seefelder Fußgängerzone seine Türen. Viele kleine, liebevoll gestaltete Stände warten mit wärmenden Glühwein und Punsch, köstlichen Kiachln und Schmankerln und selbstgemachten Produkten und Geschenkideen auf euch. Dies ist der Beginn der vielleicht schönsten Zeit des Jahres, der Adventszeit. Auf dem Weihnachtsmarkt könnt ihr Sternstunden mit euren Liebsten verbringen und die Tage bis Weihnachten zählen. Was euch diesen Winter auf dem Seefelder Weihnachtsmarkt und in der Adventszeit in der ganzen Region so erwartet, könnt ihr übrigens hier nachlesen.


Das könnte dich auch interessieren:

Romantischer Weihnachtsmarkt in der Seefelder Fußgängerzone

Echt einzigartig statt einfach alles: Advent in der Olympiaregion Seefeld


Fotos: Tessa Mellinger, Chris Weit

Tags: , , , , , , , ,

#visitseefeld