Home
Sommer

Wo die Seele baumelt: Wellness rund um Seefeld

25. September 2020

Die Natur strebt nach Balance, der Mensch ebenso. Die Naturschätze der Alpen kann man rund um Seefeld auf ganz unterschiedliche Art erleben. Ob man im Winter Spuren durch malerisch verschneite Berglandschaften zieht oder die Alpen rund um das Sonnenplateau im Sommer durchwandert, die Natur zeigt ihre schönsten Schätze, schenkt Kraft, Ruhe und Erholung. Zwischen schroffen Felsen, aromatischen Hölzern und kristallklarem Wasser einfach mal die Seele baumeln lassen – in den ausgezeichneten Wellnessbetrieben der Genussregion geht das sogar bei Regenwetter. Ob spontaner Saunagang oder tiefenwirksame Regeneration im Day Spa – hier geht echte Erholung ganz natürlich.

Alpen- und Olympiabad: Zweimal spontan sein

Wer nach einem Abenteuer in den Alpen Lust bekommt, ein wenig die Seele baumeln zu lassen, der findet im Olympiabad Seefeld und im Alpenbad Leutasch gleich zwei großartige Entspannungsmöglichkeiten. Parkplätze und gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr machen die spontane Entscheidung in beiden Fällen einfach, die Saunabereiche sind großzügig und liebevoll gestaltet: Im Olympiabad Seefeld stand eine echte römische Therme Modell, das Alpenbad Leutasch überzeugt hingegen mit hölzernen Schwitzhütten in Tiroler Traditionsbauweise.

Olympiabad Seefeld – antik inspirierte Entspannung mit abenteuerlicher Wasserwelt

 

Nach wohltuenden Spezialaufgüssen vom Saunameister laden großzügige Ruhezonen zum Durchatmen ein. Eistauchbecken und Kneippanlagen bringen den Kreislauf in Schwung und auf Wunsch serviert das Restaurant kleine Köstlichkeiten für Zwischendurch. Gegen Vorlage der ORS-Card erhalten Hotelgäste bei beiden Bädern Spezialangebote und Sonderkonditionen – wer ungern schwitzt, kann auch einfach nur Schwimmen gehen.

Alpenbad Leutasch – wohltuende Erholung mit echten Tiroler Schwitzhütten und Wasserfall

Wellness hoch zwei: Krumers Post und Alpin

Mit dem Krumers Post und dem Krumers Alpin hat ein prestigeträchtiger Seefelder Markenname gleich zwei charakterstarke Wellnessbetriebe geschaffen. Das Krumers Post hat lange Geschichte und verführt im historischen Ortskern mit Heimathölzern (Zirbe), viel Naturstein und großzügigem Panoramablick auf vier Etagen. Das Alpin liegt nur wenig abseits und weiß mit unaufdringlich moderner Architekursprache und sanfter Linienführung auf imposanten 3.400 Wellnessquadratmetern zu entspannen.

Krumers Alpin – Your Mountain Oasis – zeitgenössische Bergoase für alpine Entspannung ohne Kompromisse

 

In beiden Fällen empfiehlt sich für das holistische Entspannungserlebnis eine kompromisslose Day Spa Experience: Mit Voranmeldung sind in den Krumers‘ dann verschiedene Verwöhnpakete buchbar. Vom wohltuenden After Work Wellness (ab 16 Uhr) bis zum exklusiven Day Spa Erlebnis mit Frühstück, Familie und Freunden. Frischverliebten bietet Krumers Post auf Anfrage sogar exklusive Zweisamkeit mit eigener Private Romantic Sauna! Mehrmals täglich laden beide Wellnessbetriebe zu geführten Themenaufgüssen, um die traditionsreiche Tiroler Schwitzkultur hautnah zu erleben. Zwischendurch entspannen beheizte In- und Outdoor Pools, tiefenwirksame Treatments, gesunde Snacks und aromatische Teekreationen aus der Region.

Krumers Post Hotel & Spa – Wellbeing mit viel Geschichte, Holz und Kaminfeuer im historischen Herzen von Seefeld

Legenden unter sich: Astoria und Klosterbräu

Mit dem Klosterbräu & Spa und dem Astoria Resort teilen sich gleich zwei exklusive Traditionsbetriebe den Wellness-Olymp in der Genussregion Seefeld. Während das Five Star Superior Astoria sonnenreiche Ruhe am Waldrand genießt, liegt das unverwechselbare Klosterbräu direkt in malerischen Ortskern von Seefeld. Wer im Astoria ein Entspannungserlebnis bucht, bekommt vorher eine Führung, sonst verläuft man sich. Da gibt es grüne Freiflächen mit Naturbadesee samt Alpinstrand, Stuben- und Panoramasauna, Laconium, Kräuterdampfbad, Kneippanlage, Solegrotte, Sonnenterrasse und dazwischen weitläufige Erholungszonen. Die unzähligen Eindrücke verbindet ein meisterliches Gestaltungskonzept, das Tradition und Moderne beeindruckend harmonisch in Einklang bringt. Auch sonst lässt die Spa-Superlative Astoria keine Wünsche offen, verwöhnt mit aufwändigen Behandlungen und serviert auf Wunsch kleine Köstlichkeiten aus der Kreativküche.

Astoria Resort – quasi grenzenlose Spa-Superlative mit Style, Naturbadesee und Alpinstrand

 

Auch das Klosterbräu & Spa präsentiert sich konkurrenzlos, mit sieben Themensaunen, vier beheizten Wasserflächen und der einzigen handgeschnitzten Holz-Sauna der Welt. Zwischen groben Steinmauern und flackerndem Kerzenschein erzählt das Kloster Geschichten, am ewigen Bierbrunnen darf man zwischen den Saunagängen auch das berühmte Klosterbräu verkosten. Auf den Spuren der Mönche durchquert man den Klostergang heute im Kneippbecken, der großzügige Garten Eden grenzt draußen an üppige Wald- und Wiesenflächen, es gibt eine Lese-Lounge mit Holzkamin und Wasserbetten im 500 Jahre alten Klosterkeller.

Klosterbräu & Spa – herrlich historisches Klostergemäuer mit Garten Eden, handgeschnitzter Holzsauna und Freibierbrunnen

 

Wellness kann man wohl auch mit weniger haben, man fragt sich hier aber, warum eigentlich. Wer sich selbst eine Auszeit schenkt, darf auch mal großzügig sein – die schönsten Seiten der Entspannung hat man in Seefeld jedenfalls schon gefunden.


Aktuell gelten auch in Wellnessbereichen besondere Hygienevorschriften: Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist in allen öffentlichen Bereichen (Rezeption, Gänge und Umkleiden) vorgeschrieben, in Saunen, Pools, Frei- und Ruheräumen gilt keine Maskenpflicht. Da in sämtlichen Sauna- und Spabereichen außerdem Kapazitätsgrenzen gelten, empfiehlt es sich entsprechende Day-Spa Erlebnisse bereits im Vorfeld telefonisch zu reservieren.

Der Spabereich im Klosterbräu steht bis Ende des Jahres ausschließlich Hotelgästen zur Verfügung. Ab Anfang nächsten Jahres sind auch externe Tageskäste wieder gern im alten Klosterkeller willkommen.


Das könnte dich auch noch interessieren:

Echt gut erreichbar: Die Anreise in die Olympiaregion

Winterweitwandern im Schnee: Willkommen am White Carpet

Echt ausgezeichnet: Haubensegen für die Restaurants der Olympiaregion Seefeld


Fotos: Chris Weittenhiller, Anja Koppitsch/klosterbraeu.com

Tags: , , , , , , , , , ,

#visitseefeld