Home
Kochstube

Tiroler Weinnudeln: Omas Weihnachtsrezept

29. November 2020

In der Weihnachtszeit hängen viele köstliche Gerüche in der Luft. Bei einem Duft kommen Kindheitserinnerungen auf, die besonders glücklich machen: Der von Omas Weinnudeln. Weinnudeln mit Glühwein (oder ganz kindergerecht mit Beerensaft) sind ein echtes Tiroler Traditionsgericht zur Weihnachtszeit, das in Vergessenheit geraten ist. Völlig zu Unrecht. Daher gibt’s hier Omas Geheimrezept zum Nachkochen.

Tiroler Weinnudeln: Für die Großen und Kleinen

Zugegeben, es ist schon viele Jahre her, seit ich das letzte Mal Weinnudeln gegessen habe. Fast hätte ich sie selbst vergessen – schade eigentlich! Mit Omas Weinnudeln verbinde ich nämlich ein paar meiner schönsten Kindheitserinnerungen: wie sich die Familie in der Weihnachtszeit um den Tisch versammelt hat und die Erwachsenen mit Glühwein anstoßen, während wir Kinder am süßen Beerensaft nippen. Oder die vielen Male, die wir nach dem Schlittenfahren verfroren in die Stube gestolpert sind und uns die Weinnudeln wieder die Wärme in den Körper zurück brachten. Gerade in diesem Winter, in dem wir unsere Großeltern (zu) wenig sehen tut es gut, sich mit Rezepten nah zu kommen.

Weinnnudeln sind ein echt tolles Gericht: sie sind super leicht gemacht, in nur 30 Minuten fertig, völlig ohne Schnick-Schnack und aufwändiger Zutatenliste. Sie sind bodenständig und ehrlich. Außerdem gibt’s selbstgemachten Glühwein dazu! Was gibt es da noch mehr zu sagen? Also nichts wie ran ans Kochen!

Glühwein oder Beerensaft

Für die Erwachsenen gibt es die Weinnudeln traditionell mit selbst gemachtem Glühwein. Für Kinder ist das selbstverständlich nichts. Deshalb gibt’s für die Kleinsten die Nudeln mit Beerensaft. Warmer Himbeersaft schmeckt besonders gut, auch Traubensaft, Brombeersaft oder Erdbeersaft mögen die meisten. Hier gibt’s keine Regeln, Hauptsache aus Beeren.

Weinnudeln mit Glühwein: Die Zutaten

Für 4 Personen:

Nudeln:

  • 200 g Grieß
  • 500 ml Milch
  • 20 g Butter
  • 1 El Zucker
  • 3 Eier
  • Brösel
  • Salz
  • Schmalz zum Backen

Glühwein:

  • 500 ml Rotwein
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 2 Gewürznelken
  • etwas Sternanis
  • 1 Stück Zimrinde
  • etwas Zitronenschale von der Bio-Zitrone

Für Kinder:

Beerensaft (Himbeere, Traube, Brombeere oder Erdbeere)

Weinnudeln mit Glühwein: Die Zubereitung

Die Zubereitung der Weinnudeln gelingt in ein paar Schritten und ist auf Eierkoch-Niveau. Damit die Nudeln aber wirklich nicht nur so schmecken wie bei Oma, sondern auch so aussehen, braucht es ein wenig Übung. Ähnlich wie bei Schupfnudeln erfordert das Ausrollen ein klein wenig Fingerspitzengefühl. Hat man das nicht, können die Nudeln schon mal ein klein wenig … naja, unglücklich aussehen. Zu dick sollten sie übrigens nicht sein – „fingerbreit“ sagte meine Oma immer. Aber das Aussehen ist ja im Grunde egal, schmecken muss es.

Nudelteig:

Für den Nudel-Grundteig die Milch in einem Topf aufkochen und leicht salzen. Anschließend die Butter und den Zucker einrühren. Den Grieß einstreuen und unter ständigem Rühren dick einkochen. Dabei aufpassen, dass der Grieß nicht einbrennt. Anschließend etwas ziehen lassen. Schließlich die Eier trennen und den Grieß mit dem Eidotter vermengen.

Nun folgt das Formen. Sobald die Masse etwas abgekühlt ist, den Teig zu einer großen Rolle formen. Die Rolle in Scheiben schneiden und zu circa fingerdicken Nudeln rollen. Tipp: das funktioniert besonders gut, wenn man die Hände vorher etwas feucht macht, so lässt sich die Masse gut formen. Anschließend jeweils eine Schale mit Eiweiß und den Bröseln vorbereiten. Die Nudeln durch das Eiweiß ziehen und in den Bröseln wälzen. Das Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die panierten Nudeln goldgelb backen.

Glühwein:

Alle Zutaten für den Glühwein zusammen in einen Topf geben. Tipp: Wenn man die Gewürze gemeinsam in einen Teebeutel gibt, kann man sie später leichter wieder herausnehmen. Dann den Glühwein langsam erhitzen. Den Glühwein besser nicht aufkochen, damit der Alkohol nicht komplett verkocht und die Gewürzaromen erhalten bleiben.

Nudeln anrichten, mit dem Glühwein bzw. dem warmen Beerensaft übergießen und servieren. Lasst’s euch schmecken!


Das könnte dich auch interessieren:

Originaler Tiroler Zelten: Rezept

Weihnachtlicher Genuss: Rezept für Bratapfel vom Haubenkoch

Tiroler Kaiserschmarrn mit Hüttenflair

 

Tags: , , , , , , , ,

#visitseefeld